Am Sonntag den 08.02.2020 fand unsere Jugendfahrt ins Spaßbad Europabad in Karlsruhe statt. Leider waren wir in diesem Jahr erkältungsbedingt nur eine recht kleine Gruppe. Mit 8 Jugendlichen und unseren beiden Jugendleitern konnten wir 4 Stunden lang das Bad erkunden. Nicht nur die 5 großen Rutschen waren ein Highlight, sondern auch der Aquacross-Kletterparcours. Dort konnten wir jeweils im Zweierduell unsere Kräfte messen und zeigen, dass wir als Taucher nicht nur unter Wasser, sondern auch über dem Wasser geschickt sind.

Alles in allem war es ein sehr schöner Ausflug, den wir nach dem Schwimmbadbesuch gemütlich im goldenen M ausklingen ließen.



 

 Als sehr beliebtes Urlaubsziel für die jährliche Vereinsfahrt über Christi Himmelfahrt hat sich der Tunisee bei Freiburg im Breisgau erwiesen. Nach einer Rekordbeteiligung in 2019 haben wir sofort wieder alle verfügbaren Ressourcen gebucht und fast alle, die im letzten Jahr dabei waren, werden auch heuer wieder mitfahren. 

Anreise ist in diesem Jahr am Mittwoch, den 20. Mai und Rückreise am Sonntag darauf. Wer noch mitfahren möchte, kann sich melden, es wird allerdings schwer werden, über den Standard eines Zeltes hinaus auf dem Platz noch eine feste Unterkunft zu bekommen.

02 Tunisee Luftbild

01 Tunisee Strand    04 Platzplan   03 Tunisee

 

 

Die TSG hatte sich dieses Jahr statt dem Besuch auf der Boot in Düsseldorf für die neue Messe Interdive in Frankfurt entschieden. Das Angebot war Recht übersichtlich und so war man nach 3 Stunden auch schon durch. Nächstes Jahr geht es sicherlich wieder auf die Boot. Als kleines Trostpflaster machten wir auf dem VDST Stand bei einem Fotowettbewerb mit. Es ging um die größte Gruppe die sich in Vereinskleidung fotografieren lässt. Die 17 Mitglieder der Tauchsportgruppe belegten hier den 2. Platz und konnten so die Vereinskasse um 500€ Preisgeld aufstocken. Da hat sich der Trip nach Frankfurt doch noch gelohnt.



 

Annettes und Sepps Raclette Abend

Was wäre Weihnachten ohne die Gemeinschaft der TSG. Annette und Sepp hatten zum Raclette essen eingeladen und es kamen so viele am Abend vor Weihnachten, dass das Vereinsheim aus allen Nähten platzte. Tolle Idee und vielleicht wird es ja eine Tradition. Wir sind gespannt auf 2020.